484 Ergebnisse - Zeige 61 von 80.

Der Hagestolz

Der Hagestolz

Im Zentrum von Adalbert Stifters längerer Erzählung steht der junge Victor, der bei seiner Stiefmutter Ludmilla aufgewachsen ist und demnächst eine Stelle als Beamter antreten soll. Zuvor jedoch will er der Einladung seines Onkels folgen, der abgeschieden auf einer Insel mitten in einem Gebirgssee lebt. Der alte Mann will Victor warnen: Einst hatte er um Ludmilla geworben, die sich jedoch ...

17,90 CHF

Quo vadis?

Quo vadis?

Der polnische Autor und Nobelpreisträger Henryk Sienkiewicz veröffentlichte seinen bekanntesten Roman 1895, in dessen Zentrum der Brand von Rom und die Christenverfolgung unter Kaiser Nero im Jahr 64 stehen. Hauptfiguren sind der römische Patrizier Marcus Vinicius und die lygische Königstochter Lygia, eine Christin, die gemeinsam in den Strudel der Christenverfolgung hineingezogen werden. Daneben treten historische Figuren wie Nero, der Politiker ...

22,90 CHF

Marie Antoinette

Marie Antoinette

Stefan Zweig veröffentlichte seine Biografie der in der Französischen Revolution hingerichteten Königin Marie Antoinette im Jahr 1932. Anders als die Revolutionäre sieht er Marie Antoinette jedoch nicht als Verkörperung eines verbrecherisch reaktionären Herrschaftssystems, sondern als »Durchschnittsfrau von gestern, heute und morgen«, an der nichts Dämonisches oder gar Tragisches war. Zum Drama wurde ihr Leben vielmehr durch das »Missverhältnis eines Menschen ...

23,90 CHF

Ivanhoe

Ivanhoe

Die Kreuzzüge und die Auseinandersetzungen zwischen den Angelsachsen und den normannischen Eroberern bildet den historischen Hintergrund dieses 1820 von Walter Scott veröffentlichten Romans, seinem bis heute populärsten Werk: König Richard Löwenherz ist bei der Rückkehr aus dem Heiligen Land in Österreich in Gefangenschaft geraten. Seinem treuen Gefolgsmann Ivanhoe gelingt dagegen die Rückkehr in die Heimat, wo inzwischen Richards jüngerer Bruder ...

23,90 CHF

Schach von Wuthenow

Schach von Wuthenow

1806, unmittelbar vor der schweren Niederlage Preußens gegen Napoleon: Der jungen Offizier Schach von Wuthenow ist Offizier des noblen Regiments Gensdarmes, was ihm Zugang zu den höchsten Kreisen der Gesellschaft verschafft. Besonders angetan hat ihm die ebenso elegante wie geistreiche Witwe Josephine von Carayon, die er jedoch ohne eigentliche Heiratsabsichten umwirbt. Stattdessen verführt er in einem Anfall romantischer Verliebtheit Josephines ...

17,90 CHF

Die Lage der arbeitenden Klasse in England

Die Lage der arbeitenden ...

Mit seiner 1845 veröffentlichten Untersuchung über die verheerende soziale und wirtschaftliche Situation der unteren Bevölkerungsschichten im frühindustriellen Großbritannien gilt Friedrich Engels als ein wesentlicher Wegbereiter der modernen empirischen Sozialforschung. Die vor allem auf persönliche Eindrücke des erst 24 Jahre alten Engels während eines knapp zweijährigen Aufenthalts u. a. in Birmingham, Manchester, Leeds, London und Liverpool zurückgehende Darstellung wird dabei durch ...

21,90 CHF

Der Kramladen des Glücks

Der Kramladen des Glücks

Franz Hessel veröffentlichte seinen Roman 1913, in dessen Hauptfigur Gustav Behrendt unschwer der Autor selbst zu erkennen ist. Von früh an träumerisch veranlagt, verbringt Gustav eine behütete Kindheit und Jugend, bis er schließlich ein Studium in München aufnimmt. Grundlage für die Schilderung der Münchner Zeit, dem eigentlichen Zentrum des Romans, sind Hessels Erlebnisse in der Schwabinger Künstlerboheme, vor allem aber ...

20,50 CHF

Bahnwärter Thiel

Bahnwärter Thiel

Die Erzählung »Bahnwärter Thiel«, von Gerhart Hauptmann 1888 veröffentlicht, gehört zu den wichtigsten Texten des deutschen Naturalismus: Thiel versieht pflichtbewusst seinen Dienst an der Bahnstrecke Berlin-Frankfurt (Oder). Doch über den frühen Tod seiner geliebten Frau Minna, die ihm in Visionen erscheint, kommt er nicht hinweg. Zudem misshandelt seine neue Frau Lene seinen Sohn Tobias aus erster Ehe. Als durch ihre ...

17,90 CHF

Der Nachsommer

Der Nachsommer

Als der aus einer vermögender Kaufmannsfamilie stammende Heinrich Drendorf auf einer Wanderung von einem Gewitter überrascht wird, findet er Aufnahme im Asperhof des Freiherrn von Risach. Der lädt ihn ein, länger auf seinem Mustergut zu bleiben, um dort seine wissenschaftliche Ausbildung zu vollenden. Dort lernt Heinrich auch die in der Nähe wohnende ältere Mathilde und deren Tochter Natalie kennen, in ...

26,90 CHF

Die Germania

Die Germania

Publius Cornelius Tacitus lebte von 58 bis etwa 120 n. Chr. und gilt als einer der bedeutendsten römischen Historiker. Die »Germania« entstand vermutlich im Jahr 98 und fasst den damaligen Kenntnisstand der Römer über die germanischen Siedlungsgebiete zwischen Rhein und Weichsel zusammen. Tacitus' Schilderung der verschiedenen germanischen Stämme, ihrer Lebensumstände, Sitten und Gebräuche ist eine der wesentlichen historischen Quellen zu ...

16,90 CHF

Die Flucht ohne Ende

Die Flucht ohne Ende

Während des 1. Weltkriegs gerät der österreichische Oberleutnant Franz Tunda in russische Kriegsgefangenschaft und wird in Sibirien interniert. Schließlich gelingt ihm die Flucht. Sein Ziel: Die Rückkehr nach Wien zu seiner Braut Irene. Doch dazu kommt es nicht: Tunda schafft es bis in die Ukraine, gerät dann in die Wirren der russischen Revolution, lebt einige Zeit in Moskau und Baku, ...

18,90 CHF

Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen

Beobachtungen über das Gefühl ...

»Unter den Völkerschaften unseres Weltteils sind meiner Meinung nach die Italiener und Franzosen diejenigen, welche im Gefühl des Schönen, die Deutschen aber, Engländer und Spanier, die durch das Gefühl des Erhabenen sich unter allen übrigen am meisten ausnehmen. Holland kann für dasjenige Land gehalten werden, wo dieser feinere Geschmack ziemlich unmerklich wird. Das Schöne selbst ist entweder bezaubernd und rührend ...

17,90 CHF

Zur Psychopathologie des Alltagslebens

Zur Psychopathologie des Alltagslebens

Der heute in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangene Begriff des »Freudschen Versprechers« geht auf diese Abhandlung zurück, die Sigmund Freud 1904 veröffentlichte und bis heute zu seinen populärsten Werken gehört. Darin untersucht Freud alltägliche Fehlleistungen vor allem sprachlicher und schriftlicher Art, die in psychoanalytischer Sicht keineswegs nur zufällige Irrtümer und Falschformulierungen sind, sondern vielmehr unbewusste Intentionen des Sprechenden offenbaren. An einer ...

18,90 CHF

Literarisches Kochbuch

Literarisches Kochbuch

Wussten Sie, dass Friedrich Schiller eine ganz eigenwillige Vorliebe für Knackwurst und Kartoffelsalat pflegte und Honoré de Balzac sich während seines Studiums für ihn unerschwingliche opulente Köstlichkeiten einfach mit Kreide auf seinen Holztisch malte?Norbert Mehlers außergewöhnliches Lese- und Kochbuch vereint gleich zwei Hochgenüsse: Den kulinarischen und den literarischen.Ehe er auf die kulinarischen Vorlieben insbesondere deutscher Dichter und Denker eingeht, entfaltet ...

52,90 CHF

Ein Kampf um Rom

Ein Kampf um Rom

Der Historiker Felix Dahn veröffentlichte seinen umfangreichen, in sieben Bücher gegliederten Roman im Jahr 1876. Handlungszeit ist die erste Hälfte des 6. Jahrhunderts. Im Zuge der Völkerwanderung haben sich die germanischen Ostgoten in Italien angesiedelt. Doch ihre Herrschaft ist nicht unangefochten. In Rom, einst Metropole des Imperiums und nun Hauptstadt des verdämmernden weströmischen Reiches, möchte man an die alte Macht ...

28,90 CHF

Bunte Steine

Bunte Steine

Adalbert Stifters Sammlung »Bunte Steine« erschien zuerst im Jahr 1853 und enthält sechs Erzählungen, darunter Stifters bis heute populärstes Werk »Bergkristall«: Am Heiligen Abend verirren sich Bruder und Schwester im Gebirge und können sich in eine Höhle retten. Aus der werden die Kinder am kommenden Morgen unversehrt gerettet, was zur Aussöhnung zwischen zwei verfeindeten Bergdörfern führt. Daneben enthält der Band ...

22,90 CHF

Manifest der Kommunistischen Partei

Manifest der Kommunistischen Partei

Karl Marx und Friedrich Engels veröffentlichten das »Manifest der kommunistischen Partei«, heute zumeist als »Kommunistisches Manifest« bezeichnet, zu Beginn des Jahres 1848 unmittelbar vor der Februarrevolution in Frankreich und der Märzrevolution in Deutschland. Auftraggeber war der im Jahr zuvor gegründete Bund der Kommunisten. In dem Text liefern die beiden Autoren einen knappen, polemisch zugespitzten Überblick über ihr Verständnis des Klassencharakters ...

17,90 CHF

Tarabas

Tarabas

Als Student hat der aus Galizien stammende Tarabas einen Anschlag auf den russischen Gouverneur von Cherson unternommen und ist nach New York geflohen. Dort vermag er jedoch nicht Fuß zu fassen. Bei Ausbruch des 1. Weltkriegs kehrt er nach Russland zurück und wird wegen seiner Härte und Rücksichtslosigkeit zum Offizier befördert. Nach Kriegsende setzt er seine militärische Karriere fort, verstrickt ...

18,90 CHF