2658 Ergebnisse - Zeige 1 von 20.

Worüber reden wir, wenn wir über Kunst reden?

Worüber reden wir, wenn ...

Über Kunst zu reden scheint so selbstverständlich zu sein, dass niemand systematisch der grundsätzlichen Frage nachzugehen scheint, worüber wir eigentlich reden, wenn wir über Kunst reden - weder im alltäglichen Kontext noch in dem der Kunstwelt. Mithilfe des Sprachwandelkonzepts des Linguisten Rudi Keller, der die Theorie der unsichtbaren Hand von Adam Smith aufgreift, sowie des handlungstheoretischen Modells des britischen Sprachphilosophen ...

57,90 CHF

"Man muß auf seiner Sprache spielen wie auf einem Instrument"

"Man muß auf seiner ...

Diese Studie betrachtet das literarische Werk Walter Kempowskis (1929-2007) aus einem völlig neuen Blickwinkel. Zwar wurde bereits nach dem Erscheinen seiner ersten Romane "Tadellöser & Wolff" (1971) und "Uns geht's ja noch gold" (1972), und dann dem enorm populären TV-Film (1975), die skurrile Familiensprache gerühmt. Es wurde dabei jedoch weitgehend übersehen, dass Kempowski außer Sprüchen wie "Ansage mir frisch", "Klare ...

67,00 CHF

Die Regenbogenfrau

Die Regenbogenfrau

Vor 500 Jahren veröffentlichte der bedeutende Humanist Erasmus von Rotterdam seine Schrift Querela Pacis (Klage des Friedens), in der Erasmus den Frieden, die Pax, als Person auftreten und die unfriedlichen Zustände seiner Zeit beklagen lässt. Diese Grundidee wird in der Erzählung Die Regenbogenfrau für unsere Zeit, als noch der "Kalte Krieg" den Ost-West-Gegensatz beherrscht hat, aufgegriffen. Hier besucht eine Frau ...

23,90 CHF

Voll befriedigend

Voll befriedigend

Thomas, Patrick und Jonas beginnen ihr Jurastudium in einer süddeutschen Kleinstadt. Sie machen mit arroganten Professoren Bekanntschaft, mit smarten Assistenten - und mit ihren Kommilitoninnen, die sie vor die größten Herausforderungen stellen. Kontakt bekommen die drei auch zu Isabell Böhnke, einer Reporterin. Sie ist zwei Skandalen auf der Spur: An der juristischen Fakultät gibt es Gerüchte, dass ein Professor gute ...

34,90 CHF

Nadelind

Nadelind

Lieben, mit Haut und Haar, in Grund und Boden. Liebe ist noch anderes: Ein Wort, ein Kuss, eine Lippenstiftung, hell- und dunkelhörig. "Liebster, nimm dies Wort, als wären es viele" (Elizabeth Barrett-Barrett). Das Wort - Fenster und Vorhang, ein dichter Nebel, mit Licht lackiert. Liebeserklärungen sind nicht dazu geeignet, uns die Liebe zu erklären. Auch das Nichts spricht durch die ...

28,90 CHF

Wahrheit und Lüge

Wahrheit und Lüge

Seitdem der gegenwärtige amerikanische Präsident Donald Trump über Twitter seine Fake News in die Welt hinausschleudert und eine ganze Generation von Institutionen ins Leben gerufen hat, die sich mit dem Faktencheck befassen, ist das Problem von Wahrheit und Lüge wieder auf die Tagesordnung gesetzt. Lassen sich Unwahrheiten überhaupt dekuvrieren, obgleich man weiß, wie abhängig Statistiken von den Rahmenbedingungen sind, unter ...

34,90 CHF

Religiöse Turbulenzen

Religiöse Turbulenzen

Vom Beginn des 20. Jahrhunderts an treten einige Dichter als ein neuer Klerus in der Gesellschaft auf, greifen, ohne theologischen Anspruch und ohne Machtbefugnis, religiöse Themen auf, für die sie einen eigenen poetischen Raum des Religiösen schaffen. Mit ihrer poetischen Kreativität und Sensibilität lösen sie im Bereich der etablierten Religionen und bei ihren säkularen Zeitgenossen religiöse Turbulenzen aus, die verstörend, ...

38,90 CHF

Literatur als Selbstexegese

Literatur als Selbstexegese

Literatur birgt - wie auch andere Formen der Kunst - durch ihre (ästhetische) Distanzierung vom jeweiligen Kontext, dem sie entspringt, ein immenses Potential kultureller Selbstbefremdung. , Jenseits von Gut und Böse' kann sie so symbolische, strukturelle und moralische Phänomene der eigenen Kultur kommentieren, das vermeintlich Ausgegrenzte zur Aufführung bringen und die , Ordnung der Dinge' in Frage stellen. Wie viel ...

41,50 CHF

Tödliche Zeichen

Tödliche Zeichen

An der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf wurde ein Philosophieprofessor mit einem Schierlingsbecher geradezu hingerichtet. Hauptkommissarin Phoebe Zoe Walker - genannt Bi - übernimmt den Fall und holt sich Hilfe bei ihrem alten Freund Dr. Johannes Schwarz, den sie als Personalberater und Hobbyphilosophen kennengelernt hatte. Ihr Stammlokal ist das Cafe Weise in Düsseldorf. Die ersten Ermittlungen enden rätselhaft. Alle verfügbaren Daten über ...

28,90 CHF