11 Ergebnisse.

Mühlberg 1939 - 1948

Mühlberg 1939 - 1948

Das Lager Mühlberg wurde mit Beginn des Zweiten Weltkriegs am Ostufer der Elbe zwischen Riesa und Torgau eingerichtet. Zehntausende von Kriegsgefangenen aller Nationalitäten waren hier bis Kriegsende interniert, meist wurden sie in Arbeitskommandos eingesetzt. Nach der Befreiung des Lagers durch die Rote Armee übernahm der sowjetische Geheimdienst NKWD das Kommando. Er nutzte Mühlberg als Isolierungslager für tatsächliche oder vermeintliche Funktionäre ...

52,90 CHF

Kampfbünde der Arbeiterbewegung

Kampfbünde der Arbeiterbewegung

Paramilitärische Kampfbünde prägten das Straßenbild der Weimarer Republik. Auf Seiten der Linken waren das der kommunistische Rote Frontkämpferbund und das von Anhängern der SPD, der DDP und des Zentrums gebildete Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold. Die Studie beleuchtet die Rolle der Kampfbünde vor dem Hintergrund der politischen und sozialen Konflikte, die zum Untergang der Weimarer Republik führten. In Sachsen entfalteten sich diese Konflikte ...

95,00 CHF

Regionalkultur und Diktatur

Regionalkultur und Diktatur

Der Zeitraum zwischen nationalsozialistischer Machtergreifung und Mauerbau war von tiefen politischen Brüchen gekennzeichnet. Diese Studie widmet sich in diktaturvergleichender Perspektive den Interdependenzen von Heimatbewegung und Heimat-Propaganda in Sachsen, dem bevölkerungsreichsten Land der DDR bis 1952 und mitgliederstärksten Gau der NSDAP. Indem der Begriff »Heimat« auf die jeweiligen ideologischen Leitvorstellungen von »NS-Volksgemeinschaft« bzw. »Sozialismus sowjetischer Prägung« projiziert wurde, erhofften sich die ...

80,00 CHF

Volksschule zwischen Staat und Kirche

Volksschule zwischen Staat und ...

Sachsen wird in der bildungsgeschichtlichen Forschung immer wieder eine Vorreiterrolle zugeschrieben, und zwar besonders im Hinblick auf die hohe Alphabetisierungsquote, die Lehrerbildung, die Lehrervereinsbewegung sowie reformpädagogische Initiativen. Dennoch fehlt bisher eine neuere Darstellung zur Geschichte der Volksschule und der Volksschullehrerbildung im Königreich Sachsen. Die vorliegende Studie beschreibt die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Verwaltungsgeschichte, die politischen Diskussionen und pädagogischen Umbrüche vom 18. ...

86,00 CHF

Die Universität Leipzig in der Weimarer Republik

Die Universität Leipzig in ...

Die vorliegende Studie untersucht die Hochschulpolitik Sachsens unter den Bedingungen der ersten deutschen Demokratie. Ausgangspunkt ist die Erkenntnis der neueren Bildungsgeschichte, dass die deutschen Monarchien des 19. und frühen 20. Jahrhunderts der Wissenschaftsförderung einen hohen Stellenwert beigemessen haben. Die Frage, wie die Regierungen der Weimarer Republik unter den weitaus schwierigeren politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der 1920er und frühen 1930er Jahre ...

115,00 CHF