22 Ergebnisse - Zeige 1 von 20.

Mann_lichkeiten

Mann_lichkeiten

Der Band versammelt wissenschaftliche Beiträge zu Thomas Manns OEuvre, die sich methodisch an der Schnittstelle von Wissensgeschichte, Diskursanalyse und Kulturwissenschaft verorten. Aus einer Vielzahl von Perspektiven werden auch vermeintlich , ausinterpretierte' Texte des Autors neu gelesen beziehungsweise aus , maps of misreading' herausgelöst. So versteht sich dieser Sammelband nicht nur als Kollektion neuer und neuester literaturwissenschaftlicher Zugänge zu Thomas Manns ...

67,00 CHF

Ästhetische Grenzüberschreitungen

Ästhetische Grenzüberschreitungen

A. Bartl / I. Brendel-Perpina: Ästhetische Grenzüberschreitungen. Zur Einführung in diesen Band - Poetologische und Poetische Perspektiven - M. Stavaric?: "Manchmal will eine Reise getan werden". (Auszug aus der Stefan-Zweig-Poetikdozentur an der Universität Salzburg, erschienen im Sonderzahl-Verlag, 2016) - J. F. A. Oliver: la muerte es / der tod nur manchmal ein / zu großer schuh will sagen - M. ...

67,00 CHF

Der Autor und seine Kritiker

Der Autor und seine ...

Das Lektorat im Publikumsverlag wurden bisher nur wenig betrachtet. Um sich dem mitunter prekären Verhältnis von Autor und Lektor zu näheren, stellt die Autorin die Arbeit am Manuskript und darüber das Verhältnis von Autoren und ihren kritischen Lesern in den Mittelpunkt. Hier werden nicht nur die "grauen Eminenzen" des Literatubetriebs ins Licht der Bühne gerückt sondern auch weitere professionelle kritische ...

57,90 CHF

Die Ballade

Die Ballade

A. Bartl: Was ist eine Ballade? Versuch einer Gattungs-(Neu-)Definition. Zur Einführung in diesen Band - M. Conrad: Die Ballade als Gattungshybrid. Ein Modellvorschlag zur strukturierten Analyse - P. Wojcik: Balladen als Bühne des Self-Enactment? Anthropologische Perspektiven auf eine Gattung - H. Krah: Romanzen und Balladen. Versuch einer narratologischen Binnenbestimmung des Erzählstils - E. Unglaub: Vom Norden nach Süden. Der Erlkönig ...

86,00 CHF

Franz Werfels literarische Modernen?

Franz Werfels literarische Modernen?

T. Voß / S. Zilles: Franz Werfels literarische Modernen? Zur Einleitung und zum Inhalt dieses Bandes - I. Zeitgenössische Kontexte - J. le Rider: Werfel und Karl Kraus - L. Hagestedt / H. Braam (+): Der Dichter Werfel im literarischen Kanon - C. Steiger: Zwischen "oben und unten". Zur spezifischen Modernität Franz Werfel - Primus-H. Kucher: Werfel in Exilzeitschriften (genauerer ...

68,00 CHF

Die Kunst der Ordnung

Die Kunst der Ordnung

A. Arnold / W. Dannecker: Unordnung - Einordnung - Neuordnung. Standortbestimmungen gegenwärtigen Erzählens - Unordnung - Wissen und Diskurse - C. Steker: Botanik und Systematik in W. G. Sebalds verunordneter Literatur - W. Dannecker: "[V]on keinem Leiden mehr etwas wissen". Nicht-Wissen als Moment der Ordnungsreflexion in Flucht-Narrativen der Gegenwart von Jenny Erpenbeck, SaSa StaniSi¿c und Elfriede Jelinek - Einordnung - ...

46,90 CHF

Kriminographien

Kriminographien

Kriminalliteratur nimmt seit einigen Jahren in der deutschsprachigen Literaturwissenschaft eine immer prominentere Stellung ein. Das liegt vor allem an der Auffächerung des Genres in ein breites ebenso wie komplexes Spektrum von Spielarten. Im Zuge dieser Ausdifferenzierung ergeben sich Anschlussmöglichkeiten fur neue theoretische Perspektiven, etwa auf die Gattungsdynamik, die Mediengeschichte, asthetische Dimensionen und kulturelle Funktionen. Die Beitrage dieses Bandes schließen an ...

52,50 CHF

Arbeit und Natur

Arbeit und Natur

Während die Forschung sich in den letzten Jahren auf die ökonomischen, politischen wie soziokulturellen Aspekte von Arbeit konzentriert hat, rücken die literatur- und medienwissenschaftlichen Aufsätze des Sammelbands ihr Augenmerk darauf, dass Arbeit eng mit dem vermeintlichen Gegenpol von Kultur, nämlich mit der Natur verbunden ist. Auch wenn sich unser Schaffen heute (besonders in den westlichen Zivilisationen) hauptsächlich über die Steuerung ...

49,90 CHF

Fiktion und Erkenntnis

Fiktion und Erkenntnis

In Anlehnung an Kants "Kritik der reinen Vernunft" und die darin angelegte Erkenntnisskepsis stellt Friedrich Dürrenmatt die Frage nach der Möglichkeit richtig zu handeln ins Zentrum seines ästhetischen Selbstverständnisses und schlägt damit eine ethische Haltung als Schlüssel für das postmoderne Fiktionsverständnis vor. Ausgehend von den frühen, in Essays formulierten, theoretischen Standpunkten Dürrenmatts widmet sich die Untersuchung seinem inhärenten Ästhetik-Konzept, das ...

52,50 CHF

»Unterm Kleid seid ihr nämlich alle nackt...«

»Unterm Kleid seid ihr ...

Vor dem Hintergrund eines Theoriedesigns, das die von Günter Abel im Anschluss an Nietzsche entwickelte Interpretationsphilosophie mit der Lacan'schen Psychoanalyse verbindet, zeigt die vorliegende Arbeit, dass der eigenwillige Zugriff des jungen Brecht auf Nietzsches Denken durch das Zusammenspiel von Interpretationismus, Ideolo- giekritik und Kynismus charakterisiert ist. In Anlehnung an Nietzsches perspektivische Interpretationsphilosophie betrachtet Brecht im Frühwerk die zeitgenössische Literatur und ...

67,00 CHF

Das fruchtbarste Problem

Das fruchtbarste Problem

Es sind große klassische Begriffe, um die Heinrich Manns politisches Denken kreist: Geist, Vernunft, und nicht zuletzt das, was Mann sein fruchtbarstes Problem nennt: die Macht. Die vorliegende Arbeit untersucht die Auseinandersetzung mit diesem Problem in den Romanen der von 1910 bis 1925 entstandenen Kaiserreich-Trilogie und den sie flankierenden essayistischen Texten. Als Problem erweist sich die Macht dabei gerade aufgrund ...

67,00 CHF

Melancholisches Schreiben nach Auschwitz

Melancholisches Schreiben nach Auschwitz

Dass die Melancholie, wie Wolfgang Hildesheimer anmerkt, als , Nicht-Bewältigung des Lebens' vornehmlich ein literarisches Thema sei, gilt ebenso programmatisch für Jean Améry und W. G. Sebald. Alle drei Autoren beziehen sich über Motive, Figuren und spezifische Darstellungsverfahren auf das kultur- und literaturgeschichtlich traditionsreiche Konzept der Melancholie in ihrer Vielgestaltigkeit. Das Autoren-Trio vereint aber auch die Tatsache, dass sie die ...

67,00 CHF

Behinderung und psychische Krankheit im zeitgenössischen deutschen Spielfilm

Behinderung und psychische Krankheit ...

Behinderung und psychische Krankheit werden in Spielfilmen häufig thematisiert. In dieser Studie wird die These vertreten, dass das Spektrum der deutschen Spielfilme zum Thema sowohl bei "comic relief" als auch bei extrem unwürdigen Darstellungen vielfältige Leerstellen aufweist. Zur Analyse eines Untersuchungskorpus aus Mainstream- und Arthouse-Filmen mit unterschiedlichen "Krankheitsbildern", werden Disability Studies und Filmwissenschaften kombiniert. Besondere Bedeutung kommt dem Begriff "cultural ...

92,00 CHF

Sprachen der Liebe in Literatur, Film und Musik

Sprachen der Liebe in ...

Die Liebe verzaubert und berückt, betrübt und verführt, verletzt und beglückt ... Passend zu diesen Ambivalenzen wurde sie auch in der Kulturgeschichte immer wieder anders bestimmt: Für den einen bedeutet sie eine Grausamkeit der Natur und den "Todhass der Geschlechter" (Friedrich Nietzsche). Ein anderer fasst sie ganz im Gegenteil als eine positive Utopie auf, einen Zustand des Menschen, in dem ...

65,00 CHF

Der andere Blick der Literatur

Der andere Blick der ...

A. Bartl / N. Ebert: Zu diesem Band - I. DER KRITISCHE BLICK: LITERATUR UND GESELLSCHAFTSDIAGNOSTIK - A. Totzke: Der Homunculus Oeconomicus bei der Arbeit. Militärische Untauglichkeit und gedemütigter Männerstolz in Thomas Manns Der Bajazzo - H.-J. Schott: "Die Toten sollen das Maul halten!" Der Widerstreit des Rechts in Lion Feuchtwangers Roman Erfolg - A. Bartl: Der Typus des , ...

67,00 CHF

Arbeit & Protest vom Vormärz bis zur Gegenwart

Arbeit & Protest vom ...

I. Balint / H.-J. Schott: Vorwort - J. Franz: Rüstige Waschfrauen, lebendige Leichen, feuerfeste Proletarier. Arbeit und Arbeitende in der politischen Lyrik des Vormärz - M. Bauer: Diesseits der Verklärung. Georg Weerths Kritik der kaufmännischen Arbeit - U. C. Steiner: Stoffwechsel. Die Geheimnisse der Arbeit in Gottfried Kellers , Der grüne Heinrich' - W. Fähnders: "Generalstreick das Leben lang!" Arbeit, ...

57,90 CHF

Wirklichkeit als Versuchsanordnung

Wirklichkeit als Versuchsanordnung

Die radikale Sprachanalyse und -kritik aber auch ein massiv gesellschaftskritischer Impetus sind Momente der österreichischen Literatur, die spätestens seit der Avantgardebewegung der Nachkriegszeit als genuin gelten können und bis heute nicht nur Wahrnehmung, sondern auch Produktionsbedingungen österreichischer Literatur beeinflussen. Allerdings lässt sich für die Gegenwartsliteratur des Postmillenniums ein Paradigmenwechsel konstatieren. Mit Argumenten und Prämissen, die mit denen der Debatte um ...

41,50 CHF

HOMME FRAGILE

HOMME FRAGILE

T. Wortmann / S. Zilles: Homme fragile. Zur Einleitung - I. Traditionslinien & zeitgenössische Kontexte - A. Honold: Männlichkeit und Tauglichkeit. Die Militär-Urszene bei Heinrich und Thomas Mann - Y. Elsaghe: Konzeptionen von Männlichkeit und ihre sozialgeschichtliche Interpretierbarkeit in Thomas Manns frühesten Erzählungen: Eine Fallstudie zum Kleinen Herrn Friedemann und seiner Rezeptionsgeschichte - G. Schuhen: Der männliche Schein. Felix Krull ...

67,00 CHF

Ordnungen des Unheimlichen

Ordnungen des Unheimlichen

F. Lehmann: Das Unheimliche als Phänomen und Konzept. Thematische Einleitung - S. Aeberhard: "Krone der Unheimlichkeit" Das Scheintod-Motiv als kulturhistorisches Paradigma des Unheimlichen - H.-J. Schott: Die "gespenstische Gegenständlichkeit" der Ware - Kulturtheoretische Überlegungen zum Unheimlichen des Warenfetischs - J. Menzel: Gespenster, Masken und "spukhafte Wirbel". H. G. Adlers "Theresienstadt 1941-1945" als Beispiel einer unheimlichen Geschichtsschreibung des Holocaust - C. ...

67,00 CHF

Die conditio absurda in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Die conditio absurda in ...

Ausgehend von der Diskrepanz zwischen Ich und Welt als Bedingung der menschlichen Existenz hat sich Albert Camus in seiner Philosophie des Absurden der Frage nach einer geeigneten Lebenshaltung angesichts der Sinnwidrigkeit angenommen und sowohl für das Dasein als auch für die Literatur die Antwort auf die Formel "Leben heißt das Absurde leben lassen" gebracht. In beiden Fällen muss dabei die ...

43,90 CHF