Alltagskultur

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: Umgangssprache, Tradition, Flohmarkt, Tagebuch, Work-Life-Balance, Ernst, Ostalgie, Brauch, Alltagsgespräch, Alltagsgeschichte, Christliches Brauchtum, Hermann Götting, Standort, Liebesschloss, Klatsch, Stammtisch, Bewegungskultur, Museum der zerbrochenen Beziehungen, Deutsches Staubarchiv, Lokalkolorit, Simplexity, Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Vivatband, Osterpostkarte, Kranz, Erlebnis, Klapsmühle, Fensterln, Wachsstock, Krimskrams, Fileteado, Animalkolorit, Schunkeln, Klamotte, Kohleferien, Volksmund, Präsentkorb, Lappalie, Gebrauchsgegenstand, Sammelsurium, Herrgottswinkel. Auszug: Tradition (von lateinisch , hinüber-geben' bzw. , Übergabe', , Auslieferung', , Überlieferung') bezeichnet die Weitergabe (das Tradere) von Handlungsmustern, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen u. a. oder das Weitergegebene selbst (das Traditum, z. B. Gepflogenheiten, Konventionen, Bräuche oder Sitten). Tradition geschieht innerhalb einer Gruppe oder zwischen Generationen und kann mündlich oder schriftlich über Erziehung, Vorbild oder spielerisches Nachahmen erfolgen. Die soziale Gruppe wird dadurch zur Kultur. Weiterzugeben sind jene Verhaltens- und Handlungsmuster, die im Unterschied zu Instinkten nicht angeboren sind. Dazu gehören einfache Handlungsmuster wie der Gebrauch von Werkzeugen oder komplexe wie die Sprache. Die Fähigkeit zur Tradition und damit die Grundlage für Kulturbildung beginnt bei Tieren (vgl. Krähen, Schimpansen) und kann im Bereich der menschlichen Kulturbildung umfangreiche religiös-sittliche, politische, wissenschaftliche oder wirtschaftliche Systeme erreichen, die durch ein kompliziertes Bildungssystem weitergegeben werden. Die Redeweise "Es ist Tradition, dass ..." bezieht sich in der Regel auf das Überlieferte (traditum), häufig im Sinne von "Es ist seit langer Zeit üblich, dass ...". Umgangssprachlich seltener wird mit "Tradition" der Überlieferungsvorgang an sich (tradere) bezeichnet. Zur Unterscheidung wird im Deutschen manchmal von "Tradition" im Sinne von traditum und "Tradierung" entsprechend dem tradere gesprochen. Diese Unterscheidung verweist auf zwei Hauptbedeutungen von Tradition: Forschungen zum Begriff und zum Verhältnis der beiden Hauptbedeutungen fallen in den Bereich der Traditionstheorie. Tradition alter, bäuerlicher Techniken: Dreschen mit dem DreschflegelUnter Tradition wird in der Regel die Überlieferung der Gesamtheit des Wissens, der Fähigkeiten sowie der Sitten und Gebräuche einer Kultur oder einer Gruppe verstanden. Nach Hans Blumenberg besteht Tradition daher nicht aus Relektiten, also dem aus der Geschichte übrig Gebl

23,90 CHF


Artikelnummer 9781158799053
Preis 23,90 CHF
Autor
Sprache ger
Seitenangabe 46
Verlag Books LLC, Reference Series
Erscheinungsjahr 2012
Meldetext Folgt in ca. 5 Arbeitstagen
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Weight 0
Reihe
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.