Zur Kasse

Prellbock-Verlag 11 Ergebnisse.

Riffelalp-Tram

Riffelalp-Tram

Inäbnit, Florian

Die 1898 eröffnete Gornergratbahn berücksichtige das seit 1884 bestehende Grand Hotel Riffelalp nicht zufriedenstellend. Der Besitzer, Alexander Seiler, plante daher den Bau einer Verbindungsstrasse vom Hotel zur Bahnstation Riffelalp der GGB. Da ihm die Besitzer die Landabgabe verweigerten, stellte er kurzerhand ein Konzessionsgesuch für eine elektrische Strassenbahn. So kam das Hotel Riffelalp am 13. Juli 1898 zur höchstgelegenen Strassenbahn Europas. ...

40,00 CHF

Elektrische Strassenbahn Stansstad–Stans

Elektrische Strassenbahn Stansstad–Stans

Am 26. August 1893 nahm die 3,5 km lange, elektrisch betriebene Strassenbahn von Stansstad nach Stans den Betrieb auf. Mit drei Triebwagen, zwei Personenanhängewagen sowie zwei Güterwagen stellte sie insbesondere den Zubringerdienst für die Drahtseilbahn auf das Stanserhorn sicher und nahm auch die Schiffanschlüsse ab. Die Eröffnung der Stansstad–Engelberg-Bahn (StEB) bedeutete für die Strassenbahn eine harte Konkurrenz. Die Passagierzahlen und ...

32,00 CHF

Die Hochgebirgstrams der Schweiz

Die Hochgebirgstrams der Schweiz

Von 1894 bis 1937 fuhr in Mürren eine Pferdebahn vom Bahnhof der BLM bis ins Dorf. Die Länge betrug 455 m, die Spurweite 500 mm. Ab 1932 wurde die Rollbahn nur noch mit den beiden Gepäckwagen von Hand betrieben. Die Anlagen blieben bis um 1950 erhalten. Von 1898 bis 1960 verkehrte zwischen der Station Riffelalp der Gornergratbahn und dem Hotel ...

32,00 CHF

Elektrische Strassenbahn St. Moritz

Elektrische Strassenbahn St. Moritz

Am 5. Juli 1896 nahm in St. Moritz eine mit 500 Volt Gleichstrom betriebene Strassenbahn vom Dorf nach dem Bad den Betrieb auf. Die Betriebslänge betrug 1,63 km, die maximale Neigung 55‰. Das Rollmaterial bestand aus vier zweiachsigen Motorwagen, welche 1920 eine gründliche Erneuerung des elektrischen und mechanischen Teils erfuhren. Da die Rhätische Bahn den Kurort St. Moritz erst 1904 ...

32,00 CHF

Elektrische Zahnradbahn Brunnen-Morschach-Axenstein

Elektrische Zahnradbahn Brunnen-Morschach-Axenstein

Am 1. August 1905 nahm die gut zwei Kilometer lange schmalspurige Zahnradbahn von Brunnen über Morschach zum Aussichtspunkt Axenstein den Betrieb auf. Sie wurde wie schon die seit 1898 in Betrieb stehenden Bergbahnen auf den Gornergrat und auf die Jungfrau mit Drehstrom betrieben. Die maximale Steigung betrug 170‰. Ab 1935 fuhr die Bahn auch im Winter, ab 1964 allerdings nur ...

40,00 CHF

Spiezer Verbindungsbahn

Spiezer Verbindungsbahn

Am 2. August 1905 nahm eine kurze elektrisch betriebene Strassenbahn von der Dampfschifflände zum Bahnhof Spiez den Betrieb auf. Die Betriebslänge betrug 1,25 km, der minimale Radius 30 m und die maximale Steigung 87‰. Die Bahn verkehrte in der Regel im Sommer vom 1. Mai bis 30. September. Im Winter war der Betrieb eingestellt. An Rollmaterial standen zuerst zwei von ...

32,00 CHF

Schwyzer Strassenbahnen

Schwyzer Strassenbahnen

Wiget, Stefanie

Der Kantonshauptort Schwyz wurde beim Bau der Gotthardbahn 1882 buchstäblich links liegen gelassen. So ist es nicht verwunderlich, dass schon früh der Wunsch nach einer Verbindung vom GB-Bahnhof Seewen nach Schwyz aufkam. Erste Pläne für eine Dampfstrassenbahn liessen sich nicht verwirklichen. Am 6. Oktober 1900 nahm dann die mit Drehstrom betriebene Schwyz–Seewen-Bahn den Betrieb auf. Die Schwyzer Strassenbahnen – wie ...

40,00 CHF

Trambahn Meiringen–Reichenbach–Aareschlucht

Trambahn Meiringen–Reichenbach–Aareschlucht

Am 24. August 1912 nahm die schmalspurige Trambahn vom Bahnhof Meiringen über Reichenbach (der Drahtseilbahn zum Reichenbachfall) zum Eingang der Aareschlucht den Betrieb auf. Da erst die vier offenen Sommerwagen zur Verfügung standen, mussten für die erste Saison zwei Triebwagen der Zürcher Albisgüetlibahn gemietet werden. 1915, 1918, 1919 und 1940 war der Betrieb wegen der Kriegswirren ganz eingestellt. 1918–1919 konnten ...

32,00 CHF

Talbahn Arth–Goldau

Talbahn Arth–Goldau

Von 1875 bis 1959 fuhr zwischen Arth am See und dem Bahnhof Arth-Goldau eine normalspurige Adhäsionsbahn. Sie hatte die Funktion einer Zubringerbahn zur Bergbahn auf die Rigi. Bis 1881 führte sie nur bis Oberarth. Mit der Eröffnung des Bahnhofs Arth-Goldau der Gotthardbahn verdoppelte sich 1882 ihre Baulänge und ihr Endpunkt war der neue Bahnhof von Arth Goldau. Hier übernahmen die ...

40,00 CHF

Talbahn Arth-Goldau

Talbahn Arth-Goldau

Sigrist, Sandro

Von 1875 bis 1959 fuhr zwischen Arth am See und dem Bahnhof Arth-Goldau eine normalspurige Adhäsionsbahn. Sie hatte die Funktion einer Zubringerbahn zur Bergbahn auf die Rigi. Bis 1881 führte sie nur bis Oberarth. Mit der Eröffnung des Bahnhofs Arth-Goldau der Gotthardbahn verdoppelte sich 1882 ihre Baulänge und ihr Endpunkt war der neue Bahnhof von Arth Goldau. Hier übernahmen die ...

40,00 CHF

Tram Bern West. 120 Jahre öffentlicher Nahverkehr in Bern

Tram Bern West. 120 ...

Aeschlimann, Urs und Jürg

In diesem Jahr kann BERNMOBIL auf 120 Jahre Schienennahverkehr in der Bundeshauptstadt zurückblicken. Am 12. Dezember kommt mit dem Tram Bern West die grösste Netzergänzung in der Geschichte der Strassenbahn in Betrieb. Ab 1890 fuhren so genannte Druckluft-Automobile vom Bärengraben zum Friedhof. 1894 dampften die ersten Tramwaylokomotiven von der Läng- gasse nach Grosswabern. 1901 nahm die erste elektrische Strassenbahnlinie vom ...

25,00 CHF