Zur Kasse

Elektrische Traktion am rechten Thunerseeufer

Heute ist es kaum mehr vorstellbar: Am rechten Thunerseeufer gab es vor langer Zeit einmal eine elektrische Strassenbahn. Diese nahm am 10. Oktober 1913 von Steffisburg über Thun nach Oberhofen, am 24. Dezember 1913 von Oberhofen nach Beatenbucht und am 20. Juni 1913 von Beatenbucht nach Interlaken West den Betrieb auf. Die maximale Länge betrug 25,8 km, die Fahrdrahtspannung 1000 Volt. Bereits am 18. Dezember 1939 mussten die gelben Züge – auch etwa als «gelbe Gefahr» bekannt, die Strecke Beatenbucht–Interlaken dem Strassenverkehr überlassen. 1952 verschwand die Bahn in drei Etappen auch zwischen Thun und Beatenbucht. Hier übernahmen bis 1982 Trolleybusse den Betrieb. Die 3,3 km lange Strecke Thun–Steffisburg wurde noch bis zum 31. Mai 1958 weiterbetrieben.

Enabled

45,00 CHF


ISBN 9783907579060
Preis 45,00 CHF
Autor Sigrist, Sandro
ISBN 9783907579060
Sprache ger
Verlag Prellbock
Erscheinungsjahr 1997
Meldetext Enabled
Einband Fester Einband
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.