Zur Kasse

Regionalverkehr Bern-Solothurn Teil 1

1898 fuhren die ersten dampfbetriebenen Züge der Bern–Muri–Gümligen–Worb-Bahn (BMGWB, später BWB) zwischen Bern Kirchenfeld und Worb Dorf. 1910 erfolgte die Elektrifikation. 1913 eröffnete die Worblentalbahn (WT) die Linie von Worb Dorf nach Bern Militärplatz. 1915 folgte die Verlängerung über die Tramgleise bis zum Kornhausplatz in Bern. 1927 fusionierten beide Gesellschaften zu den Vereinigten Bern–Worb-Bahnen (VBW). Nach dem Zweiten Weltkrieg konnten die Anlagen und das Rollmaterial sukzessive erneuert werden. Die starke Verkehrszunahme im Worblental erforderte allerdings eine grundlegenden Änderung. So verkehren die Züge seit 1974 ab Ittigen über Worblaufen nach dem unterirdischen Bahnhof Bern der Solothurn–Zollikofen–Bern-Bahn (SZB). Die ehemalige BWB wurde Ende 1987 auf Trambetrieb umgestellt.

49,00 CHF


ISBN 9783907579077
Preis 49,00 CHF
Autor Aeschlimann, Jürg
ISBN 9783907579077
Sprache ger
Verlag Prellbock
Erscheinungsjahr 1998
Meldetext Enabled
Einband Fester Einband
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.