Schmieren / Kleben

1976 begann das Kriminalkommissariat III, die Staatsschutz- Abteilung der Stadtpolizei Zu¿rich, eine Kartei "Schmieren / Kleben' anzulegen. Darin wurden politische Parolen, Farbmalereien, gesprayte Spru¿che oder illegale Kunstaktionen, unter anderem von Harald Naegeli, erfasst, die alle den Tatbestand der Sachbeschädigung erfu¿llten. Die Polizisten im Einsatz fotografierten die "Schmierereien" und hielten die Taten auf Karteikarten fest. In der Kartei finden sich gegen 2000 Schwarz-Weiss-Fotos aus den Jahren 1976 bis 1981 und die dazugehörigen Karten, weitergefu¿hrt wurde sie noch bis 1989. Dann wurde das KK III im Zuge der Fichenaffäre und der Überpru¿fung durch eine parlamentarische Untersuchungskommission aufgelöst. Schmieren / Kleben zeigt 700 dieser Fotos und sämtliche Karteikarten. Ein Glossar erklärt die Zusammenhänge von Parolen, Symbolen und Personen. Es ist ein einmaliges Dokument der Stadt Zu¿rich jener Jahre, von politischen Strömungen wie der Frauen- oder Antiatombewegung angefangen, u¿ber die Auseinandersetzung mit dem Terrorismus, internationalen Konflikten bis hin zu Subkulturen und Aktionen im öffentlichen Raum. Zudem lässt sich verfolgen, wie sich die Spannung zwischen der Stadt und ihren Jugendlichen aufbaute und schliesslich 1980 im Opernhaus-Krawall und den darauffolgenden Jugendunruhen entlud, die Zu¿rich nachhaltig verändert haben.

95,00 CHF


Artikelnummer 9783906803616
Preis 95,00 CHF
Autor Anz, Philipp / Spinatsch, Jules / Zimmermann, Viola
Sprache ger
Seitenangabe 550
Verlag Edition Patrick Frey
Erscheinungsjahr 2018
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Weight 0
Reihe
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.