Söldner, Schädel und Soldaten

Der Krieg gibt sich in all seinem gräßlich-archaischen Schrecken als zeitenüberdauerndes Signum der Menschheit zu erkennen. Er und seine mehr oder weniger freiwilligen Akteure, "Söldner, Schädel und Soldaten", scheinen "angeboren", unausrottbar, unauslöschlich in der menschlichen Natur verankert? Diese Untersuchung intendiert, das Phänomen "Krieg" mit seinem fürchterlichen Folgen über einen Zeitraum von 3.000 Jahren mit all seinen politisch-pädagogischen, philosophisch-anthropologischen, soziologisch-historischen Aspekten darzustellen.Zu Wort kommen Anthropologen (z.B. K.¿Lorenz, J.¿Diamond), Pädagogen (z.B. J.-J.¿Rousseau, J.¿Dewey, C.¿Freinet), Philosophen (z.B. N.¿Macciavelli, Th.¿Hobbes, G.¿W.¿F.¿Hegel), Soldaten-Schriftsteller (z.B. Th.¿Körner, C.¿v.¿Clausewitz, E.¿Hemingway, E.¿Jünger, L.¿Trenker) und Soziologen (N.¿Elias, S.¿Pinker).

93,00 CHF


Artikelnummer 9783831646746
Preis 93,00 CHF
Autor Eppler, Christoph J.
Sprache ger
Seitenangabe 593
Verlag Utz Verlag GmbH
Erscheinungsjahr 2018
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Einband Fester Einband
Weight 0
Reihe Sachbuch
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.