Zur Kasse

Solothurn-Münster-Bahn

Die für den 1. Oktober 1907 vorgesehene Eröffnung der Solothurn–Münster-Bahn (SMB) musste auf den 1. August 1908 verschoben werden, weil der Zustand des Unter- und Oberbuas eine frühere Eröffnung nicht zuliess. Aus Rücksicht auf die geringe Länge der SMB wurde der Betrieb der benachbarten Emmentalbahn (EB) übertragen. 1930 beschloss der Verwaltungsrat, die SMB zu elektrifizieren und am 30. September 1930 stellte SMB den Betrieb um. 1995 wurde der Güterverkehr auf der Linie Delle–Belforrt eingestellt. Damit verlor die SMB den grössten Teil des durchgendenden Güterverkehrs. Zwischen 1995 und 1998 wurde die Einstellung des Regionalverkehrs auf Bus diskutiert, was schliesslich zur Bestellung von neuen Fahrzeugen (GTW) führte. Die drei Bahnen Solothurn–Münster-Bahn, Emmental–Burgdorf–Thun-Bahn sowie die Vereinigten Huttwil-Bahnen fusionierten 1997 zum Regionalverkehr Mittelland AG. Im Juni 2006 beschlossen die Generalversammlungen von der RM und der BLS Lötschbergbahn AG trotz Opposition aus den Regionen die Fusion zur BLS AG. Heute ist die einstige Solothurn–Münster-Bahn eine Linie der BLS AG.

49,00 CHF


ISBN 9783907579282
Preis 49,00 CHF
Autor Weber, Werner/ Suter, Jürg
ISBN 9783907579282
Verlag Prellbock
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.