Und sind wir auch Israels Kinder

Wenn der katholische Oberhirte aus Paderborn kam, hängten Goldschmidts ein Schild ins Schaufenster: "Sind wir auch Israels Kinder, wir lieben den Bischof nicht minder ... ". Dieses Buch erschließt Berichte und Forschungen zur Geschichte der Juden im Gebiet der Gemeinde Eslohe ab dem 18. Jahrhundert. Die chronologische Darbietung der Beiträge aus den Jahren 1988-2013 ermöglicht es, Irrtümer, Erkenntnisfortschritte und einen Wandel der Sichtweisen nachzuvollziehen. Dem Ansatz "Ich male mir mein Dorf schön" folgt z.B. die Einsicht, dass der Antisemitismus nicht erst durch "Nazis von einem fremden Stern" ins Esloher Land gekommen ist.In der Gesamtschau zeigt sich ein erstaunlich facettenreiches Bild, ermöglicht durch die Unterschiedlichkeit der Autoren, Perspektiven und Herangehensweisen. Der hier vorliegende Erste Band enthält Beiträge von Dr. Alfred Bruns, Peter Bürger, Rudolf Franzen, Eugen Henkel, Anton Mathweis, Helmut Neunzig, Wilfried Oertel, Hans Jürgen Rade, Dr. Erika Richter, Rita Römer, Gudrun Schulte, Dierk W. Stoetzel und Dr. Henry Wahlig.

21,90 CHF


Artikelnummer 9783735737236
Preis 21,90 CHF
Autor Franzen, Rudolf / Schulte, Gudrun / Bürger, Peter
Sprache ger
Seitenangabe 312
Verlag Books On Demand
Erscheinungsjahr 2019
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Weight 0
Reihe
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.