… und über allem schwebt Richard

Zwei Schwägerinnen im Briefwechsel: Minna Wagner (1809-1866) und Cäcilie Avenarius (1815-1893). Da eine die Gattin des Komponisten, die andere seine Halbschwester war, nimmt es nicht Wunder, dass sich dieser Briefwechsel weitgehend um den Mann dreht, dem sich die Gattin trotz starker Verletzungen lebenslang verbunden fühlte, dem auch die Halbschwester im Wesentlichen die Treue hielt - ungeachtet ihres Widerwillens gegen Wagners private Eskapaden und ihrer Sympathie für die Schwägerin.
Der Briefwechsel wird nicht nur innerhalb der engeren Wagner-Biografik auf Interesse stoßen, sondern auch bei interessierten Wagnerianern, die Leben und Schaffen des >Meisters< für den Zeitraum von sieben Jahren aus dem Blickwinkel zweier ihm nahestehender Frauen betrachten wollen.****************The correspondence of two sisters-in-law: Minna Wagner (1809-1866) and Cäcilie Avenarius (1815-1893). Since one was the wife of the composer and the other his half-sister, it is hardly surprising that this correspondence largely focuses on the man to whom his wife, despite great injuries, felt bound for life and to whom his half-sister also remained fundamentally loyal, regardless of her disapproval of Wagner's private escapades and her sympathy with her sister-in-law. The correspondence will not only be of interest in the narrow field of biographical scholarship on Wagner, but also to Wagnerians who are interested in observing seven years in the life and work of the 'Meister' from the perspective of the two women close to him.
Richard Wagner und die attraktive Schauspielerin Minna

33,90 CHF


Artikelnummer 9783487086279
Preis 33,90 CHF
Autor Geck, Martin
Sprache ger
Seitenangabe 241
Verlag Olms Georg Vlg.
Erscheinungsjahr 2020
Meldetext Noch nicht erschienen, Februar 2020
Einband Wagner, Minna, Briefwechsel (div.), Wagner, Richard, Kartonierter Einband (Kt)
Weight 0
Reihe
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.